Archiconvent der Templer
Ausstattung des Klosters mit einer Photovoltaik-Anlage
Archiconvent der Templer

Das Kloster liegt an einem, besonders an Sonn- und Feiertagen, viel begangenen Fuß- und Radweg und wird aufgrund seines attraktiven Aussehens sehr häufig fotografiert, besonders gerne von der Südwestansicht, auf welcher auch diese Anlage angebracht ist.

Bei der Finanzierung dieser für unser Werk und unsere Zielsetzung so erfreulichen Anlage haben wir in besonderer Weise der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und einer Reihe maßgebender Wohltäter sehr zu danken. Ohne dieses liebenswürdige Helfen hätten wir dieses schöne und so sinnvolle Werk wohl kaum vollbringen können.

Unsere Ordensleute haben mit ihrer Begeisterung und handwerklichem Können wesentlich zur guten Vollendung dieses Projektes beigetragen.
Zur Webseite der DBU

zurueck  
Papst Benedikt XVI.:
"Mit dem Licht und der Kraft dieser Gabe, nämlich des Evangeliums, das der Heilige Geist unaufhörlich belebt und aktuell werden läßt, können wir Christus ohne Furcht verkünden und alle auffordern, keine Angst zu haben, Ihm ihr Herz zu öffnen, denn wir sind überzeugt, daß Er die Fülle des Lebens und des Glücks ist.
Das bedeutet, zukunftsoffene Kirche zu sein, als solche reich an Verheißungen für die nachwachsenden Generationen. Die jungen Leute suchen nämlich keine künstlich sich jung gebende Kirche, sondern eine Kirche, die jung ist im Geist ..."
Predigt in Köln
20. August 2005
Impressum | Haftungsausschluß